Code for Artist i

Date: Nov 26, 2018 - Nov 30, 2018 Tags: Code,Teaching

Scheinbar intelligent: DIY Bots, Data-Spiders und andere digital Natives.

Programmieren für Künstler*innen war eine Blockwoche die im Rahmen des Bachelor Kunst & Medien an der ZHdK geben durfte.

Kontemporäre digitale Kunst setzt voraus, der Maschine die richtigen Instruktionen zu geben. Das Modul bot einen sanften Einstieg ins Programmieren als künstlerische Praxis. Im Fokus stand dabei Automatisierung und das arbeiten mit Daten.

Werke wie der Random Darknet Shopper der !Mediengruppe Bitnik oder das Projekt Google Will Eat Itself von UBERMORGEN sind keine technischen Geniestreiche, sondern spielerisch und gekonnt eingesetzte Automationen.

Nebst der Analyse einiger spannender Werke widmete sich der Kurs vor allem der Praxis der Erstellung eigener Bots, welche Prozesse für uns durchführen, Content generieren oder Daten und Informationen vom Netz sammeln.

Daten, digitale Medien und Automatisierung als Basis einer artistischen Praxis verstehen und einsetzen können. Grundlagen in der Python-Programmierung und Ermächtigung zur selbstständigen Weiterarbeit.

made with 💖 and archive.txt